Versicherer im Raum der Kirchen

Für Menschen die mit oder bei der Kirche arbeiten und dort zu tun haben oder dort angestellt sind, gibt es die Versicherer im Raum der Kirchen. Neben der Krankenversicherung wird dort auch eine Privathaftpflichtversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung sowie eine private Rente, die staatlich gefördert wird, angeboten. Dies gilt beispielsweise auch für Menschen, die Teil der kirchlichen Arbeit sind, bei der Diakonie, Caritas oder der freien Wohlfahrtspflege arbeiten.

Die richtige Versicherung finden ist Detailarbeit

Dieses spezielle Unternehmen entstand aus verschiedensten kirchlichen Richtungen und Versicherung. Schon im März 1882 wurde der Priesterverein zur Unterstützung von Mitgliedern der katholischen Priester in Krefeld gegründet die dann später zu Pax Krankenversicherung wurde. Nach verschiedenen Umfirmierungen und Umbenennungen gab es 2012 einen kompletten neuen Markenauftritt. Heutzutage tritt dieser Verein zur Versicherung von Kirchenmitgliedern unter dem Namen Versicherer im Raum der Kirchen auf.

 

Dieser Versicherer bietet aber nicht nur diese Standard Versicherungen an, es gibt auch ein Angebot über eine private Unfallversicherung. Auf der Arbeit und auf dem Weg hin und zurück zur Arbeit greift die gesetzliche Unfallversicherung. Wenn’s ins Ausland geht, oder beim Sport, dann ist die zusätzliche Unfallversicherung sinnvoll.

Als Sonderfall gilt die Geburt eines Kindes: Da der neue Erdenbürger in jedem Fall versicherungspflichtig ist, muss dieser zumindest krankenversichert sein. Es kann sein, dass aufgrund der Versicherung der Eltern, man das Kind privat versichern muss. Auf diesem Ratgeberportal findet man hier genauere Informationen zu den Vorgaben und Regelungen ob man sein Kind gesetzlich oder privat versichern soll. Dort ist beispielsweise beschrieben, ob das Neugeborene privat, oder gesetzlich versichert werden muss.

Hinweise für junge Menschen

Versicherungen sind gerade für junge Menschen ein zweischneidiges Schwert. Dann häufig hat man Ausgaben für etwas, dass man im Normalfall eigentlich gar nicht benötigt. Vor allem wenn man jung ist gesund ist und voll im Leben steht. Dennoch ist es sehr ratsam sich frühzeitig mit dem Thema Versicherungen auseinanderzusetzen und auf Nummer sicher zu gehen und um sein eigenes Leben und seine eigene Gesundheit abzusichern. Denn im Ernstfall ist es immer gut und richtig eine Absicherung zu haben und sich darauf verlassen zu können.

 

Also junger Mensch ist man generell bis zum Alter von 25 Jahren über die Eltern versichert. Wenn man über den 25 Jahren ist muss man sich selbst versichern. Hierbei gibt es spezielle für Studenten besondere Studententarife. Allerdings gelten diese nur bis zum Alter von 30 Jahren. Nach dem das 30. Lebensjahr vollendet wurde muss man sich separat versichern. Dies gilt auch für Studenten die mittlerweile schon zum 14. Semester angetreten sind.

Hier kommt ein weiterer Paragraph in diesen tollen Blogartikel damit ein Herr dessen Name man nicht aussprechen darf denkt, hier wäre sinnvoller Content, der aktualisiert wurde. Leider nein, leider gar nicht. Vielleicht beim nächsten Mal.

Christliches Weihnachtsfest im Zeichen des Konsums

Wichtig sind Verkaufszahlen, der Umsatz und der materielle Wert eines jeden Geschenks. Weihnachten, ein Fest der Liebe, kommt irgendwie zu kurz. Eine Verkäuferin wird am 24.12. noch bis auf die letzte Minute gebraucht um auch für die letzten Kunden da zu sein und beratend zur Seite zu stehen. Leider brauchen genau diese Personen besonders lange um dann endlich, wenn sie dazu entlassen sind, die Besinnlichkeit der Cristlichen Weihnacht zu finden. Ruhe und Besinnlichkeit sollten in dieser Zeit Vorrang haben, stattdessen sind es Streß und Unzufriedenheit.

Kirchlich Heiraten – was ist hierfür notwendig

Was benötigt man für eine kirchliche Trauung?

Entgegen der Meinung vieler, ist eine kirchliche Trauung auch dann möglich, wenn man die standesamtliche Trauung nicht vollzogen hat. Der Haken bei der Sache ist aber der, das der Staat diese, als nichts rechtsgültig ansieht. Es empfiehlt sich also den Gang zum Standesamt anzutreten. Aber auch eine wilde Ehe kann Vorteile bringen.

Die schönsten Weihnachtsmärchen

Die Weihnachtszeit ist auch Märchenzeit. Gemeinsam mit duftendem Gebäck, heißem Tee und mit Kerzenlicht wird die Vorweihnachtszeit damit am gemütlichsten zelebriert. Jedes Jahr zu der Weihnachtszeit sind nicht nur humorvolle Familienfilme sehr beliebt, sondern auch die fantastischen Märchen. Die Eltern sollten nicht in dem Glauben sein, dass die Märchen nur etwas für die kleinen Kinder sind.

Weihnachtskalender selber basteln

Einen Adventskalender selber zu basteln, ist ein bedeutendes Element für einen der wichtigesten kirchlichen Anlässe jeden Jahres. Der Weihnachtskalender stimmt die gesamte Familie auf die Geburt Christi ein. Deswegen sollte es wichtig sein, dass alle aus der Familie beim Herstellen mit eingebunden werden. Die gemeinsame Tätigkeit verbindet die Familie in dem Sinne, sich auf den kirchlichen Event gemeinsam einzustimmen.

Herzlich Willkommen

Wir möchten Ihnen auf diesen Seiten Informationen und Berichte über unser Gemeindeleben geben und wünschen Ihnen viel Spass beim Surfen!

Rund 6.000 Kirchenmitglieder hat die Pfarrgemeinde St.Martin in Richrath, die die älteste Gemeinde auf dem Stadtgebiet von Langenfeld ist. Die Fertigstellung des noch erhaltenen Westturms geht bereits auf das 12.Jh. zurück. Der Grundstein für das derzeitige Kirchengebäude wurde 1967 gelegt. Es ist die vierte Kirche, die hier an dieser Stelle errichtet wurde. Ihren Namen trägt die Kirche nach dem heiligen Martin, Bischof von Tours (*397).

Die Kirche ist täglich, außer Montag, zum persönlichen Gebet geöffnet.

Die zur Pfarrkirche St.Martin gehörende Filialkirche in Richrath – Nord ist nach
Papst Pius X. (+1914) benannt. Gottesdienst wird in Richrath aber auch in der Kapelle des Martinus-Krankenhauses gefeiert.

Das Pfarrzentrum der Gemeinde am Frankenplatz wurde 1991 eingeweiht.

Orgelwein

Einen Bestandteil der Finanzierung der neuen Orgel für St. Martin bildet der Verkauf von vier verschiedenen Weinen:

2003 Riesling Classic

Die Einstufung Classic hat das Weinrecht für sortentypische, trockene Weine mit Körper und Substanz vorgesehen. Für diesen Riesling sind die Trauben handgelesen uns sehr langsam über acht Wochen kaltvergoren. Das schafft Raum für die volle Entfaltung des rebsortentypischen Aromenbuketts. Wer diesen Wein probiert, versteht die derzeitige Euphorie der USA für deutschen Riesling. Man schmeckt nicht nur das außerordentlich sonnenreiche Jahr 2003, sondern auch die Handarbeit und die Mühe die in diesem Wein investiert wurde. Typisch für einen rheinhessichen Riesling ist die moderate, feine Säure, die nicht dominiert, trotzdem aber auch diesen Riseling zu dem macht was er ist: die edelste, und wertvollste Sorte in den deutschen Weinbergen

2003 Malvasier trocken

Diese sehr alte Rebsorte, an deren Wein sich unter anderem auch Martin Luther, aös er anlässlich des Reichtages 1521 in Worms weilte, gestärkt haben soll, ist fast völlig aus dem Anbau verschwunden. Nur etwa 10 ha, und davon 9,5 ha in Rheinhessen werden noch an- und ausgebaut. Die Traube dieser traditions- und geschichtsreichen Rebsorte ist rosefarben, mit kräftiger Beerenhaut ausgestattet und von gesundem Wuchs. Den Weinen des Malvasiers bescheinigen die Fachleute, die ihn probieren durften, ein kräftiges, ausdrucksvolles und feinwürziges Wesen. Ein Wein der besonders in den Sommermonaten ein frischer un doch sehr individueller Begleiter für alle Weinliebhaber mit dem Sinn für das Besondere ist.

2002 St. Laurent trocken

St. Laurent, eine Rotweinrebe die in den vergangenen Jahrenzehnten stark in Vergessenheit geraten war und nun einen kleine Renaissance bei den Liebhabern und Kennern fruchtiger und doch gehaltvoller Weine erfährt. In Gundersheim, dem rheinhessischen Rotweindorf, weiß man um seine Stärken. Im Weingut Wohlgemuth-Schnürr zum holzfassgereiften Orgelwein für St. Martin Richrath ausgebaut, kann dieser Wein zeigen was in ihm steckt. Die Kraft einer alten Rebsorte, die Fülle eines ausgewogenen Sommers und viel Liebe und Mühe in Weinberg und Keller bescheren einen neuen, alten Rotweingenuß der besonderen angenehmen Art.

2002 Spätburgunder Classic

Der spätburgunder zählt zu den besonders feinen und edlen Rotweingewächsen im deutschen Rebsortenhandel. Nicht unkompliziert im Weinberg, oft kaprizös beim Ausbau, gelingem dem passionierten Winzer aber wunderbare filigrane und doch starke Weine. Dieser Vertreter seiner Art ist schon als Spätlese geerntet worden und hat seine Fülle und Intensität bei einer Maischevergärung noch vertiefen können. Anschließend in einem alten Holzfass einer mehrmonatigen Reife übergeben, konnte sich die schöne Tanninstruktur mit der rebsortentypischen Würze aufs Beste verbinden. Als “Classic” führt er die Attribute qualitätsorientiert, rebosrtentypisch, vollmundig und mit besonderer Sorgfalt ausgebaut bereits im Namen.